Hallo zusammen,

mein Name ist Pelle. Der Name is nich janz weit her geholt. Wenn ick nämlich wat wissen will kann ick Leuten janz schön uf die Pelle rücken ;-) Als hoppelnder Reporter bin ick für Euch ab sofort immer dabei wenn es neues aus unserem wunderschönen KW (Königs Wusterhausen) den Ortsteilen und der Umgebung gibt. Ick dachte mir det interessiert vielleicht besonders die Zweibeiner von Euch die hier leben und arbeiten, oder die hier geboren sind und sozusagen als Exil Brandenburger ihr Hasenbrot in der großen, weiten Welt verdienen.

Wie komm ick dazu? Also eigentlich bin ick Berliner - hört man wa. Aber ick bin auf den wunderschönen Kaninchenhof gezogen und hier fühl ick mir so richtig zu Hause. Neben den Kaninchendamen ;-) interessier ick mich natürlich och wat hier kulturell & politisch so läuft.

Und Leute ick sage Euch würd ick dit gleich allet schreiben wat so los war würden mir meine Hasenpfoten glühen, aber alle viere! Hier werd ick also künftig immer mal wieder meinen "Möhrenbrei" dazu geben und hier det aktuellste Thema:

ALLET UND NISCHT!

Sorry Freunde, ick hab lang nischt mehr von mir hören lassen. Der Winter is irgendwie zu warm, da haben wir Hasennasen echt zu tun mit unserm Winterpelz.

Aber wat ick in der letzten Zeit so einjefangen und gelesen habe muss ick doch mal kurz zusammen fassen. Also dit erste Korriosium is das der Kreis den KWer Haushalt nich jenemigt hat. Heißt aktuell liegt allet wat nich anjefangen is auf Eis. Die örtliche Provinzpresse hat dazu wie üblich Ihre ganz eigene Art der Berichterstattung. Warte dazu also einfach mal ab wat nächste Woche jeder einzelne Bürgervertreter in der SVV dazu so zu sagen hat. Wird es mit dem selbst Beschlossenen gegenüber der Verwaltung Zusammenhalt geben, oder mal wieder ne Beschlussrücknahme, oder ach nee zurück verweisen in die Ausschüsse, oder hat jemand noch ne neue Idee???

Nächstet Ding in LDS große Debatte um Änderung der Straßenbeitragssatzung. Meine Jüte wat man da so lesen muss. Bis heute hat anscheinend immer noch keener den Unterschied Von Straßenausbaubeiträgen und Erschließungskosten verstanden. 

Außerdem unter anderem am Montag Abstimmung in der SVV: Sollen hauptamtliche Feuerwehrmänner in KW Verbeamtet werden ja oder nein? In jedem Fall müssen die mutigen Männer unter wirklich mächtig bescheidenen Arbeitsbedingungen weiter machen. In altes Feuerwehrhaus 30 Jahre nischt inverstiert! Mehr als nur ein Hauch von Ostalgie! Arbeitsbedingungen zum schämen! Haben sich wohl Stadtverordnerte und Landesväter Jahrzehnte lang nich interessiert.

Mal wieder Schule Senzig - lach!

Und nu mal wieder SENZIG!

Der Senziger liebste Badestelle am Nixenweg wird verkooft. Is wie man als Senziger schon mal hätte wissen können Eigentum des Bundes. Einige Unwissende fallen grad aus allen Wolken. Die Verkäuferin  die BVVG is wie sollte es anders sein ne Nachfolgerin der Treuhand. Und wie man so lesen kann versteht die dit richtig jutet Geld aus allem rauszuschlagen. Also wird dit Grün -und Ackerland im Landschaftschutz gleich mal zum deftigen Preis anjeboten.

Wenn alle Senziger jetzt schlau sind und KW nich koofen kann, aktuell wegen der Haushaltssperre durch den Kreis vermutlich och nischt koofen könnte, dann sollten mal alle zusammen Senziger Taler in den Topf legen. Stichtag 14.03.2019. Denn ick ahne janz bestimmt wissen die zwei dollen Vereine von Senzig mit all ihren Freunden aus der Immobilienwelt ne lohnende Geschichte draus zu machen. Ick staune das noch keene Unterschriftensammlung und Petition von denen organisiert und jeschrieben is.

Ick meine mal Nachtigall ick hör Dir trabbsen und sage nur "Superwahljahr"!

Mächtige Infoflut wiedermal in der Ferienzeit jestreut und kurz vor der Versammlungswoche. Soviel is ja in KW nach der janzen Nachwendezeit noch nich passiert, wat man daran sieht das die blumig versprochen Landschaften so ja nich blühen, dit eher an allen Ecken des nur so bröselt und ener der kitten  will jestoppt wird wo nur jet. Bin jespannt wat die Tage noch so vorjezaubert wird!

Wer also in KW immer hautnah dabei sein will:

www.koenigs-wusterhausen.de/534153/sitzungskalender

Euer Pelle

05.02.2019

Janz frische Meldung: SPD und der Verein Wir für KW kündigen Ihre erst 1 1/2jährige" wie sie es nannten Fraktionsgemeinschaft" auf. SPD meint so und wir für KW so, die Ortspresse macht sich ihren Reim darauf, Interessierte Bürger die den Sinn der "besonderen Zweckehe" verfolgt und durchschaut haben wissen warum. Fruchtbar und konstrukiv finde ick sieht anders aus. Die interessierte Bürgerschaft fragt sich schon ob politischer Aschermittwoch is -)))

Und noch frischer! Unser Bürgermeister schlägt Weg aus der Haushaltssperre vor, Auf eine Kreditaufnahme oder vom Landkreis geforderten Steuererhöhungen für die KWer könnte damit verzichtet werden. Bin ick jespannt wat die Bürgervertreter dazu sagen.

www.koenigs-wusterhausen.de/895082/Haushaltssatzung-2019-neu

Euer Pelle

08.02.2019

AHNUNGSLOSE UND LAUFENDE WETTEN1

Neuet von der SVV. Leute ick kann nur Stichpunkte geben. Ick sage mal zusammenjefasst war dit eher poilitischer Aschermittwoch!

Meldung von neulich bestätigt: Kurze Fraktionsehe von SPD und Wir für KW beendet. Kann sich jeder seinen Reimm... drauf machen.

Haushalt 2019 wurde in abjeänderter Form, also ohne Kreditaufnahme bestätigt, kann also weiter gehn. Nich so wie gedacht und auf vieles muss wieder verzichtet werden. Is ja nich so schlimm wenn die Landschaften wieder nich blühn.

Feuerwehrleute nicht verbeamtet. Aktuell sind paar Stellen schon nich besetzt. Die übrigen müssen deshalb mehr Stunden reißen. Nach Meinung der aktuellen Bürgervertreter kann sich KW dit nich leisten, deshalb der aktuelle Lieblingssatz - erstmal zurück in die Ausschüsse, also wie hier üblich auf die lange Bank schieben. So gingen die anwesenden Kameraden zurück in ihr marodet Feuerwehrhaus.

Außerdem Thema: Erhöhung der Sitzungsgelder für die SVV Mitglieder. Na wat soll ick Euch sagen dit ging wie geschmiert durch. Da gibt dit keen Zweifel das sich dit die Stadt trotz der zerfallenen Jugendklubs, fehlenden Kitas, Schulen, Straßen... auf jeden Fall leisten kann - findet den Fehler!

Lieblingsthema Schule Senzig, die Vorstellung war Filmreif. 

Fortsetzung folgt im Kürze - Euer Pelle

 

 

 

DIT GEFÄLLT MIR

WIR HANDELN

mit Augenmaß und Herz: Wir stützen uns auf den gesunden Menschenverstand, um ein Maß für sinnvolle Veränderungen in unserer Stadt zu finden.

mit Sachverstand und Köpfchen: Wir nutzen die Netzwerke und Erfahrungen von Profis auf verschiedenen Sachgebieten, um starke Argumente für unser Handeln zu formulieren.

mit Offenheit und Mut: Wir initiieren Projektgruppen und Bewegungen, um Interessen aller Bewohner auszubalancieren. Wir machen den Mund auf, wo andere still schweigen.

WIR STEHEN FÜR

Verantwortung für Leben und Arbeiten im Einklang mit unserer Umwelt

Achtung und Stärkung des Bürgerwillens für sachorientierte Politik

Förderung einer bürgernahen Verwaltung.

UNSERE AKTIVE WERTE- UND WÄHLERGEMEINSCHAFT

basiert auf gemeinsamen Werten für ein besseres Lebensgefühl in KW

ist frei und unabhängig von Ideologien und Parteipolitik

agiert basisdemokratisch in Inhalt und Stil

respektiert Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen auf Augenhöhe

unterstützt mit Sachverstand und Kraft die Bürgeranliegen

fordert die Ausrichtung der Verwaltung als Dienstleister für die Menschen

fördert die Befugnisse der Ortsteile, der Vereine und der Initiativen

setzt sich ein für ein familienfreundliches Umfeld

sucht den achtsamen Umgang mit Tieren als Teil unseres Lebens

tritt ein für den Schutz der besonderen Landschaft im Stadtgebiet.

Am 22. November 2016 gründeten sich die Freien Wähler KW (FWKW). Ziel der Vereinigung ist eine bürgernahe, konstruktiv-kritische Politik in Königs Wusterhausen. Sie stärkt die direkte Bürgerbeteiligung an der Gestaltung der Stadt und ihrer Ortsteile.

Wir wollen nicht mehr zusehen, wie Bürger ungerecht zur Kasse gebeten werden, Umwelt zerstört sowie Mensch und Tier übergangen werden. Wir wollen eine ehrliche, nachvollziehbare und zugewandte Politik in unserer Stadt.

Wir wollen ein Leitbild für unsere Stadt und unsere Ortsteile entwickeln.

Mit Zivilcourage souverän und sachorientiert handeln.

DAS SIND DIE FREIEN WÄHLER KW

 

Von so viel Mut und Bürgernähe bin ick janz schön beiendruckt!